Freitag, 14. Dezember 2018

Die Zeit von 1961 bis 1970

1964 erhielt die Feuerwehr das erste Sprechfunkgerät. Der Rufname war Florian Aurich 21. Kamerad Schürmann, mittlerweile stellvertretender Kreisbrandmeister, nahm am Landesverbandstag in Hameln teil. 1965 bemühte sich die Wehr um den Neubau eines Feuerwehrhauses, da das alte den gestiegenen Anforderungen nicht mehr genügte. So waren die Fahrzeuge hintereinander eingeparkt, was nur von wenigen Kraftfahrern beherrscht wurde. In diesem Jahr wurden vier weitere Sirenen in der Gemeinde aufgestellt. Auf der Mitgliederversammlung am 13.04.1966 wurde der Gemeindebrandmeister Börchers überraschend mit dem Feuerwehrehrenkreuz in Silber ausgezeichnet. 1967 erwarb die Gemeinde von der Besitzern des Kruges Frl. Harms ein Grundstück an der Bundesstraße zum Bau eines Gerätehauses. Für den ersten Bauabschnitt wurden 25000 DM eingeplant. Die Wehr erhält zwei Funksprechgeräte. Das LF8 hatte einen Motorschaden. Da die Gemeinde jedoch für ein neues LF8 kein Geld hatte, wurde die Wehr vor die Wahl gestellt, Gerätehausneubau oder ein neues Fahrzeug zu beschaffen. Das Kommando entschied sich für den Neubau des Gerätehauses und die Firma Johann Hippen baute in das alte LF8 einen Opel Kapitän Motor ein. Die Wehr erklärte sich bereit, für ein halbes Jahr den Brandschutz der Gemeinden Egels, Wallinghausen und Popens Mitzuübernehmen. Das Jahr 1969 war geprägt von den Planungen und den Bauarbeiten für das neue Gerätehaus. Der erste Bauabschnitt bestehend aus drei Fahrzeugboxen wurde in Angriff genommen. Drei Boxen hatte man deshalb bauen wollen, da es abzusehen war, dass die Wehr mit weiteren Aufgaben betraut werden sollte. Am 24.10.1969 wurde der erste Bauabschnitt der Wehr übergeben. Bei der Beschaffung von Geräten trat zum ersten Mal nach dem Krieg der Landkreis in Erscheinung.

Es wurden der Wehr die ersten Geräte zur technischen Hilfeleistung zur Verfügung gestellt. Am 23.01.1970 wählte die Wehr den stellvertretenden Kreisbrandmeister Hinrich Schürmann zum Gemeindebrandmeister, da der bisherige Gemeindebrandmeister Wilhelm Börchers die Altersgrenze erreicht hatte. Als stellvertretender Gemeindebrandmeister wurde Arend Harms gewählt. Wilhelm Börchers wird zum Ehrenbrandmeister ernannt.

Drucken E-Mail