Montag, 28. Mai 2018

Die Zeit von 1981 bis 1990

Die Zeit von 1981 bis 1990
Im April 1982 erhielt die Wehr das an die Wehr Middels abgegebene alte LF8 zu Museumszwecken zurück.

Es wurde von Mitgliedern der Wehr unter der Führung von Wilhelm Buschmann restauriert und auf den Stand von 1943 gebracht. Der hinter dem Feuerwehrhaus befindliche Grill wird im Jahre 1984 unter der Führung von Gerd Wilts gebaut. 1984 wird der alte MTW durch einen gebrauchten VW-Bus ersetzt, da der alte MTW aufgrund eines Getriebeschadens nicht mehr einsatzbereit war.

Die in den 60-er Jahren eingeführten blauen Kombis als Arbeitskleidung wurden abgeschafft und durch neue Sicherheitskleidung ersetzt. Darüber hinaus erhielt jeder Kamerad zudem ein Paar Sicherheitsstiefel. Das 75-jährige Bestehen der Freiwillige Feuerwehr wird am 30.06.1985 mit einem Gottesdienst in der Sandhorster Kirche und einem anschleißenden Tag der offenen Tür gefeiert. Für den abgängigen Chrysler Außenbordmotor wird durch einen 18 PS König Motor ersetzt. Außerdem wird eine große Motorsäge mit einem 70cm Schwert beschafft. Die Feuerwehr erhielt im Juni 1989 eine neue Tragkraftspritze als Ersatz für die 1956 gebaute Magirus Spritze. Die neue Spritze ist mit einem Zweitaktmotor ausgestattet. Das seit 1975 in Sandhorst stationierte Motorrad soll nach einem Beschluss des Stadtkommandos nicht weiter betrieben werden. Es wird abgemeldet. Am 02.12.1990 erhielt die Wehr von der Freiwilligen Feuerwehr Pasewalk eine Tragkraftspritze der Feuerwehrgerätefabrik Jöhstadt im Erzgebirge. Diese Spritze ist baugleich mit der 1941 erhaltenen TS und ist der Oldtimergruppe zur Verfügung gestellt worden.

Drucken E-Mail