Donnerstag, 13. Dezember 2018

logo original

In der Wiesenstraße in Sandhorst hat am späten Dienstagabend auf einem Müllplatz ein größerer Sperrmüllhaufen in unmittelbarer Nähe zu einem Gebäude, mehreren Müllcontainern sowie einigen Bäumen und Büschen in voller Ausdehnung gebrannt.
Die Ortsfeuerwehr Sandhorst wurde gegen 23 Uhr alarmiert und ist umgehend mit mehreren Fahrzeugen ausgerückt. Weil sich noch einige Feuerwehrleute nach dem Übungsdienst im Feuerwehrhaus aufhielten, konnten die ersten Kräfte bereits nach zwei Minuten ausrücken.
Noch auf der Anfahrt zur Einsatzstelle wurde gemeldet, dass sich die Flammen schnell ausbreiten und auf die unmittelbare Umgebung übergreifen würden.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen teilweise bis zu sechs Meter hoch, so dass umgehend zwei Trupps unter Atemschutz mit zwei Strahlrohren zur Brandbekämpfung eingesetzt werden mussten.
Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte somit noch eine großflächige Ausbreitung des Feuers auf das direkte Umfeld verhindert werden.
Für die Dauer des Einsatzes wurde die Wiesenstraße vorübergehend gesperrt und die Einsatzstelle großräumig ausgeleuchtet.
Nach etwa einer Stunde war das Feuer gelöscht und die Einsatzstelle konnte wieder verlassen werden. Neben der Feuerwehr war eine Streifenwagenbesatzung der Polizei vor Ort.

LETZTE AKTUALISIERUNGEN