Sonntag, 21. Oktober 2018

Gut besuchter Tag der offenen Tür

Anlässlich der Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses hat sich die Ortsfeuerwehr Sandhorst der Öffentlichkeit im Rahmen eines Tages der offenen Tür präsentiert.

Ziemlich genau ein Jahr nach der offiziellen Einweihung des Erweiterungsbaus der Ortsfeuerwehr Sandhorst am 31. August 2012, wurde am Sonntag, den 01. September 2013 zwischen 10 und 17 Uhr ein umfangreiches Rahmenprogramm rund um das Feuerwehrhaus angeboten.

Zur Überraschung aller Sandhorster Feuerwehrleute fuhren die Kameraden der Ortsfeuerwehr Loquard-Rysum mit dem vor Kurzem verkauften und bisher in Sandhorst stationierten Tanklöschfahrzeug TLF-W 8/18 auf UNIMOG-Fahrgestell mit Blaulicht und Martinshorn vor, um das Fahrzeug für alle Besucher auszustellen.

Den zahlreichen Besuchern wurde zudem ein einzigartiger Rundumblick über ganz Sandhorst aus einer bis zu 50 m hohen Gondel an einem Autokran geboten und neben umfangreichem Informationsmaterial zur Bauzeit ein Zeitraffervideo der Bauarbeiten sowie eine große Bilderausstellung  mit Luftbildern und Videovorführungen zum Thema Sandhorst früher gezeigt. Eine Fahrzeugschau mit alten und neuen Fahrzeugen, zahlreiche Einsatzübungen sowie Vorführungen des Brandschutzinfomobils und der Hundestaffel der Polizei gehörten ebenfalls dazu.

Für die kleinen Gäste wurde Kinderschminken durch das DRK angeboten. Aufgrund der unbeständigen Witterung musste auf die vorgesehene Hüpfburg aus Sicherheitsgründen leider verzichtet werden.
Für das leibliche Wohl der Besucher war mit Kaffee, Tee und selbstgebackenen Waffeln und Kuchen sowie Bratwurst, Pommes und Kaltgetränken ausreichend gesorgt.

An der Erweiterung des Gerätehauses waren in der Bauzeit von Mai 2011 bis August 2012 über 20 Firmen beteiligt.
Der Anbau besteht aus einem Einsatz- und Verwaltungs- bzw. Sozialtrakt, der durch eine bauliche Trennung in sogenannte Schwarz-/Weiß-Bereiche unterteilt ist. Die Fahrzeughalle hat sechs Stellplätze und ist mit einer zentralen Torsteuerung ausgerüstet, die als Neuheit gilt und erstmals in einem Feuerwehrhaus eingebaut wurde.
Der Verwaltungs- und Sozialtrakt wurde in Massivbauweise hergestellt und setzt sich aus einem Schulungsraum, Sanitär- und Umkleideräumen für 84 Feuerwehrleute sowie Besprechungs- und Verwaltungsräumen zusammen.
Als Lärmschutzmaßnahme für die Nachbarn wurde das Feuerwehrhaus auf dem Grundstück so angeordnet, dass die Alarmausfahrt der Einsatzfahrzeuge direkt zur Bundesstraße erfolgt.

  • DSC_0006DSC_0006
  • DSC_0007DSC_0007
  • DSC_0009DSC_0009
  • DSC_0011DSC_0011
  • DSC_0038DSC_0038
  • DSC_0046DSC_0046
  • DSC_0059DSC_0059
  • DSC_0079DSC_0079
  • DSC_0096DSC_0096
  • DSC_0101DSC_0101
  • DSC_0116DSC_0116
  • DSC_0126DSC_0126
  • DSC_0135DSC_0135
  • DSC_0137DSC_0137
  • DSC_0140DSC_0140
  • DSC_0159DSC_0159
  • DSC_0164DSC_0164
  • DSC_0180DSC_0180
  • DSC_0239DSC_0239
  • DSC_0243DSC_0243
  • DSC_0254DSC_0254
  • DSC_0256DSC_0256
  • DSC_0265DSC_0265
  • DSC_0279DSC_0279
  • DSC_0297DSC_0297
  • DSC_0300DSC_0300
  • DSC_0335DSC_0335
  • DSC_0338DSC_0338
  • DSC_0342DSC_0342
  • DSC_0350DSC_0350
  • DSC_0359DSC_0359
  • DSC_0362DSC_0362
  • DSC_0363DSC_0363
  • DSC_0368DSC_0368
  • DSC_0383DSC_0383
  • DSC_0384DSC_0384
  • DSC_0389DSC_0389
  • DSC_0394DSC_0394
  • DSC_0398DSC_0398
  • DSC_0400DSC_0400

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail