Donnerstag, 14. Dezember 2017

60-jähriges Dienstjubiläum in Sandhorst

Arend Harms Kürzlich wurde bei der Ortsfeuerwehr Sandhorst eine Dienstversammlung zum Dienstjubiläum von Arend Harms, der auf eine über 60-jährige Mitgliedschaft zurückblicken kann, abgehalten.
Hierzu waren neben der Alters-, Einsatz- und Jugendabteilung der Ortsfeuerwehr Sandhorst auch dessen Familie sowie zahlreiche Vertreter aus Politik und der übergeordneten Feuerwehrführung vertreten.
 
Vor Beginn der Veranstaltung waren alle Teilnehmer im strömenden Regen zum Haus vom Jubilar marschiert, um ihn von dort mit dem ehemaligen Löschfahrzeug aus dem Jahre 943 abzuholen und unter musikalischer Begleitung der Wallster Musikkapelle zum Feuerwehrhaus zu bringen.
Im Feuerwehrhaus ging Ortsbrandmeister Wilts denn in einem kurzen Rückblick auf den Werdegang und die zahlreichen Aktivitäten von Arend Harms ein.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Großbrand im Industriegebiet Nord simuliert

Am vergangenen Wochenende hat im Industriegebiet Nord eine unangekündigte Alarmübung der Sandhorster Feuerwehr stattgefunden. Am Samstagmittag um 13:40 Uhr wurde die zuständige Ortsfeuerwehr Sandhorst von der Kooperativen Rettungsleitstelle in Wittmund zu einer ausgelösten Brandmeleanlage alarmiert.
Beim Eintreffen des ersten Fahrzeugs stellte sich heraus, dass es sich um eine Übung handelt und die Übungslage einen Gebäudebrand in einem Produktionsbetrieb der Firma Enercon vorsah. Sofort wurde Vollalarm für die Feuerwehr Sandhorst ausgelöst und zur Unterstützung die Ortsfeuerwehren aus Tannenhausen und Walle nachalarmiert.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Gefahrgutübung in Etzel

CSA-Trupp bei MenschenrettungAm Samstag den 27.09.2014 fand in Etzel/Landkreis Wittmund die diesjährige gemeinsame Einsatzübung der ostfriesischen Gefahrguteinheiten der Feuerwehren statt, an der Kräfte aus den Landkreisen Aurich, Leer und Wittmund sowie der Stadt Emden teilnahmen, ebenso waren die DRK-Einheiten aus Emden und Südbrookmerland in die Übungsszenarien eingebunden. Ausgearbeitet worden waren die Szenarien vom Gefahrgutzug des Landkreises Wittmund.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Kesselwagenfortbildung für Sandhorster Feuerwehrleute

Ortsbürgermeister Eckhard Hattensaur, stellv. Brandschutzabschnittsleiter Karl Töpfer, Ingo Haase, Stadtbrandmeister Heinz Hollwedel, Heiko Kostermann, Aurichs stellv. Bürgermeister Gerhard Harms, Jann Gerdes, Harald Harms, Ingo Cremer, Michael Janssen, dahinter Ortsbrandmeister Günter Wilts , Dennis Hockmann, Günter Füst, Henry Hollwedel, Enno Freese und Klaus-Gerhard Freimuth.Die auf Unfälle mit gefährlichen Stoffen spezialisierten Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Sandhorst haben sich vor Kurzem im Rahmen einer Sonderausbildung für Gefahrgutunfälle auf dem Schienenweg weitergebildet.

Am Leeraner Bahnhof stand hierzu der Ausbildungszug Gefahrgut der Deutschen Bahn zur Verfügung, an dem Feuerwehrleute von erfahrenen  Fachleuten der Deutschen Bahn in die Technik von Kesselwagen und deren Bedienung eingewiesen werden.Dieser wird bundesweit eingesetzt und ist nur etwa alle fünf bis zehn Jahre im ostfriesischem Raum verfügbar.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Jahreshauptversammlung 2014

Ortsbürgermeister Eckhard Hattensaur, stellv. Brandschutzabschnittsleiter Karl Töpfer, Ingo Haase, Stadtbrandmeister Heinz Hollwedel, Heiko Kostermann, Aurichs stellv. Bürgermeister Gerhard Harms, Jann Gerdes, Harald Harms, Ingo Cremer, Michael Janssen, dahinter Ortsbrandmeister Günter Wilts , Dennis Hockmann, Günter Füst, Henry Hollwedel, Enno Freese und Klaus-Gerhard Freimuth.Nach mehreren ereignisreichen Jahren sollte es im Jahr 2013 etwas ruhiger zugehen in der Ortsfeuerwehr Sandhorst, so hatten es sich die Wehrleute jedenfalls vorgestellt - aber daraus wurde nichts. Verschiedene Ereignisse warfen diesen Vorsatz schnell über den Haufen. Dies wurde auf der Jahreshauptversammlung im Bericht des Ortsbrandmeisters Günter Wilts deutlich.

Zunächst sind die Einsatzzahlen zu nennen, genau 100 Einsätze musste die Einsatzabteilung der Ortsfeuerwehr im vergangenen Jahr abarbeiten, soviel, wie nie zuvor. 70 Einsätze erfolgten im Rahmen der technischen Hilfeleistung, 30 weitere Einsätze erfolgten im Bereich der Brandeinsätze.

Weiterlesen

Drucken E-Mail