Sonntag, 21. Oktober 2018

Gefahrgutübung in Etzel

CSA-Trupp bei MenschenrettungAm Samstag den 27.09.2014 fand in Etzel/Landkreis Wittmund die diesjährige gemeinsame Einsatzübung der ostfriesischen Gefahrguteinheiten der Feuerwehren statt, an der Kräfte aus den Landkreisen Aurich, Leer und Wittmund sowie der Stadt Emden teilnahmen, ebenso waren die DRK-Einheiten aus Emden und Südbrookmerland in die Übungsszenarien eingebunden. Ausgearbeitet worden waren die Szenarien vom Gefahrgutzug des Landkreises Wittmund.

Am Übungsszenario 1, "Verkehrsunfall mit Gefährlichen Stoffen", nahmen die Züge Norden und Sandhorst teil. Hier waren ein Zugfahrzeug-Anhänger-Gespann und ein Kleintransporter zusammen gestoßen, wodurch Gefahrstoffe freigesetzt wurden.

Als erstes erreichte der Gerätewagen Messtechnik der Ortsfeuerwehr Sandhorst die Einsatzstelle, erkundete die Lage und wies die ankommenden Fahrzeuge ein. Kräfte der Feuerwehr Norden übernahmen den Brandschutz und bereiteten die Notdekontamination vor. Der Einsatzleitwagen II des Landkreises Aurich Abschnitt Nord übernahm die örtliche Einsatzleitung.
Die auf Unfälle mit gefährlichen Stoffen spezialisierten Einsatzkräfte aus Sandhorst rüsteten sich unterdessen mit Chemikalienschutzanzügen aus und wurden zur Menschenrettung und Abdichtung der Leckagen an den Tanks und Behältern eingesetzt, so dass eine Ausbreitung der Gefahrstoffe eingedämmt wurde. Insgesamt stellte die Sandhorster Ortswehr vier Trupps unter CSA.

Text: Keven Janssen/Jann Gerdes
Bilder: ABC-Zug LK Aurich

  • gefgut05gefgut05
  • gefgut06gefgut06
  • gefgut07gefgut07
  • gefgut08gefgut08

Simple Image Gallery Extended


 

Drucken E-Mail