Sonntag, 21. Oktober 2018

Die Aufbaujahre

Die Bilanz des Krieges sah auch für die Feuerwehr sehr schlecht aus. Viele Mitglieder waren gefallen, der Brandmeister Holstein schwer krank und zwei Fahrzeuge gestohlen.

Jedoch erholte sich die Feuerwehr schnell: hatte die Feuerwehr im Juli 1945 25 Mitglieder so erhöhte sich bis Juni 1949 die Mitgliederzahl auf 42. Am 15.11.1945 scheidet der 63-jährige Brandmeister Johann Holstein aus dem aktiven Dienst aus. Auf Befehl der Militärregierung wird der 55-jährige Bauunternehmer Ihno Niehuisen als neuer Gemeindebrandmeister eingesetzt. Stellvertretender Wehrführer wird Fokke Rieken.
    

Foto: Gemeindebrandmeister Ihno Niehuisen Wehrführer von 1945 bis 1951



Das LLG wurde 1946 auf Befehl der Militärregierung rot gestrichen, es war bis zu diesem Zeitpunkt noch in Luftwaffen-grau lackiert gewesen. 1949 wurde der nur noch auf dem Papier bestehende Löschverband mit Tannenhausen aufgelöst.


Beide Feuerwehren hatten ihre Selbstständigkeit zurück. 1949 wird eine Sirene beim Krug aufgestellt. Sie ersetzte ein Teil der Brandhörner. Der Plan ein neues Spritzenhaus zu bauen wurde gefaßt. 1950 wurde das 40-jährige Jubiläum der Feuerwehr im großen Rahmen gefeiert.

In diesem Rahmen wurde in Sandhorst der Kreisfeuerwehrtag durchgeführt. Am 11.06.1950 wurde das neue Spritzenhaus hinter dem Krug übergeben.

Drucken E-Mail