Montag, 28. Mai 2018

Sandhorster Jugendwehr baut Fledermausnistkästen für Enercon

Die Jugendfeuerwehr der Ortsfeuerwehr Sandhorst hat an den vergangenen beiden Wochenenden die Firma Enercon beim Bau und dem Aufhängen von Fledermausnistkästen unterstützt.

Dem Industriebetrieb wurde es aus naturschutzrechtlicher Sicht zur Auflage gemacht, eine große Anzahl von Fledermausnistkästen als Kompensation zu den durchgeführten und geplanten Baumaßnahmen im Industriegebiet Nord herzustellen. 

Am Samstag vorletzter Woche wurden die Nistkästen von den Jugendlichen mit viel Einsatz und Engagement in einer Werkstatt zusammengebaut und am vergangenen Samstagvormittag am Baumbestand beim Gästehaus der Firma Enercon neben der Dornumer Straße in Sandhorst aufgehängt. Alle erforderlichen Materialien und Gerätschaften sowie die vorgefertigten Holzbauteile wurden hierzu von Enercon bereitgestellt.
An einem Baum wurde zudem eine selbst entworfene Holztafel mit allen Namen der beteiligten Kinder der Sandhorster Jugendwehr angebracht.

 Beim Aufhängen der Nistkästen wurden die Jugendlichen von einigen Kameraden der Einsatzabteilung unterstützt, da die Kästen teilweise in Höhen bis zu acht Metern aufzuhängen waren. Gleichzeitig konnten die Kameraden die Zeit noch sinnvoll nutzen und nebenbei zum Thema Leiterkunde etwas Ausbildung für den Nachwuchs betreiben.
Die Verpflegung aller Teilnehmer wurde dabei von der Firma Enercon gestellt.

Im vergangenen Jahr wurden von der Sandhorster Jugendwehr bereits Vogelnistkästen für Enercon gebaut und bei einer Streuobstwiese in Schirum aufgehängt. Im Anschluss daran wurde die Aktion für dieses Jahr auch direkt geplant, so dass die Jugendlichen auch in diesem Jahr wieder mit ihrem handwerklichem Geschick im Rahmen des Jugendfeuerwehrdienstes unterstützen konnten.
In unregelmäßigen Abständen werden Maßnahmen wie diese durchgeführt, um den Jugendlichen Abwechslung zum üblichen Feuerwehrdienst zu bieten, die Gemeinschaft in der Gruppe zu stärken und um deren Teamfähigkeit zu erhöhen.

Jugendwart Holger Janssen zeigte sich mit dem Ablauf der Aktion zufrieden und will auch zukünftig mit Enercon in Kontakt bleiben und weitere solcher Aktivitäten organisieren.

  • 17a28278af8084e6a95a4e14c6c1367517a28278af8084e6a95a4e14c6c13675
  • 24fb3ab786f0ed7ffed6608185b2ef0324fb3ab786f0ed7ffed6608185b2ef03
  • 311b2452522b499a9ae0d515ba49feab311b2452522b499a9ae0d515ba49feab
  • 35e37b9c34587cb18cccc9a3cb32ba9035e37b9c34587cb18cccc9a3cb32ba90
  • 934d6b0170b37a14710120cb6527077c934d6b0170b37a14710120cb6527077c
  • b2b4940263b8883872d287e2910a957db2b4940263b8883872d287e2910a957d
  • c63a635e48abc9cac65ffb27ad7830fbc63a635e48abc9cac65ffb27ad7830fb
  • cf2f726032702bd1069d1b91bc5f7949cf2f726032702bd1069d1b91bc5f7949
  • f1b4bdc599453d39efb0722f2d3b81b7f1b4bdc599453d39efb0722f2d3b81b7

Simple Image Gallery Extended

 


 

Drucken E-Mail